Dies und Das

Buntes Sammelbecken für alles, was sich den anderen Themen nicht zuordnen lässt. 


Irina Reeker
07.03.2022

Gehrden

Gehrden ab sofort dabei auf "wir im klimalog."

Die Stadt Gehrden beteiligt sich an der Plattform und bietet Bürger:innen vor Ort die Möglichkeit, sich zu Klimaschutzthemen zu vernetzen.

 

Einfache und komfortable Vernetzung sowie digitale Begegnungen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das gilt auch für die Themen Klimaschutz und Energiewende. Mit dem Ziel, den Austausch von Ideen und Informationen zu fördern, beteiligt sich die Stadt Gehrden ab sofort an der digitalen Dialog- und Beteiligungsplattform wir im klimalog. Entwickelt wurde dieses innovative Angebot von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover. Mit zahlreichen Funktionen bietet die Plattform allen Interessierten die Möglichkeiten für Austausch, Vernetzung und Dialog rund um den Klimaschutz in der Region Hannover. Gehrdens Klimaschutzmanagerin Kira Janotta übernimmt von Seiten der Stadt die Organisation der Plattform.

 
Die Ideen und Gedanken der Bürger:innen zählen

Ab sofort können lokale Organisationen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Gehrden Projektideen, Erfahrungen, Angebote oder Veranstaltungen aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mit anderen Interessierten online teilen. Wer aus der Nachbarschaft hat Interesse, sich gemeinsam über die private Nutzung von Solarenergie auszutauschen? Wie können wir klimafreundliche Mobilitätsformen in Gehrden fördern? Gibt es Mitstreitende für das eigene Umwelt- oder Klimaschutzprojekt? Die Funktionen der Plattform ermöglichen es, Fragen zu klären sowie Feedback zu geben und zu erhalten.

Eigene Veranstaltungen können beisspielsweise hier eingestellt und beworben werden. Der digitale Terminkalender zeigt so übersichtlich, was sich im Klimaschutz in Gehrden bewegt.

- Wer Projektideen hat oder sich bereits in der Umsetzung befindet, kann sie hier mit anderen Menschen aus Gehrden teilen. Es gibt die Möglichkeit, das Projekt vorzustellen, Dateien zum Download anzubieten, den aktuellen Projektfortschritt grafisch darzustellen sowie über die Kommentarfunktion mit Interessierten in Austausch zu treten. Wer gerne am Projekt mitarbeiten möchte, kann außerdem die digitale Mitarbeit beantragen.

Kurze Beiträge zu Ideen, Fragen, Gedanken oder konstruktiver Kritik lassen sich im Bereich "Dialog" einstellen. Hier liegt der Fokus auf einem unkomplizierten Austausch über die Kommentarfunktionen. 

 

Stadtverwaltung ist von der Plattform überzeugt

Vom innovativen Konzept der Dialog- und Beteiligungsplattform ist Bürgermeister Cord Mittendorf bereits überzeugt:

„Klimaschutz wird in Gehrden gelebt. Es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Bürgerinnen und Bürgern, Energieexpertinnen und -experten, lokalen Unternehmen und Initiativen. Mit der digitalen Plattform wird es ab sofort noch einfacher, sich zu vernetzen.“

Klimaschutzmanagerin Kira Janotta ergänzt: „Die Plattform ist sehr leicht zugänglich: Einmal registrieren und direkt mitdiskutieren, planen oder informieren. Es besteht explizit die Möglichkeit, sich anstelle aller Beiträge nur die Eintragungen aus Gehrden anzeigen zu lassen.“ 

 

Mitmachen kann jede:r - ganz einfach von zu Hause

Zur Nutzung der Plattform lädt die neue Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Region Hannover, Anja Floetenmeyer-Woltmann, ausdrücklich alle Menschen in Gehrden ein:

„Mit ‚wir im klimalog.‘ hat unser Team eine virtuelle Anlaufstelle für alle Interessierten und Aktiven aus den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiewende entwickelt. Wir freuen uns, dass die Plattform so gut ankommt und Gehrden als eine der ersten Kommunen der Region Hannover dabei ist“

In den nächsten Monaten sollen weitere Regionskommunen auf der Plattform an den Start gehen. Die Betreuung der Website und die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt die Klimaschutzagentur.